Tim Gätgens

Tim Gätgens

Bereichsleiter

T.Gaetgens@helmag.com vCard

Urea

Urea, auch als Harnstoff bekannt, ist leicht wasserlöslich und kommt hauptsächlich in der Landwirtschaft als Dünger zum Einsatz.

Beschreibung

Mit einem Stickstoffanteil von 46%, in Form von Amiden, ist Urea ein hochkonzentrierter Stickstoffdünger. Da er kein Gefahrgut darstellt, sind Transport, Lagerung und Applikation im Vergleich zu anderen Stickstoffdüngern äußerst wettbewerbsfähig. Urea wird entweder in geprillter oder granulierter Form produziert. Alle neuen Harnstoffwerke sind für die Produktion von granuliertem Harnstoff konzipiert, da die gleichmäßige Korngröße die Verteilung auf dem Feld deutlich verbessert.

Anwendungsbeispiele

Mehr als 90 % der globalen Urea-Produktion kommt in der Landwirtschaft als Stickstoffdünger zum Einsatz. Harnstoff wird entweder direkt gedüngt oder als Rohstoff für Düngermischung benötigt. Des Weiteren wird Urea in der Produktion von kompaktierten Düngern oder Harnstofflösungen eingesetzt.

Außer in der Landwirtschaft wird Urea für die Anwendung in chemischen Produkten wie Formaldehydharzen und Klebstoffen benötigt, welche für die Herstellung von Spanplatten und Holzmöbeln eingesetzt werden. Spezielles Urea, das besondere technische Anforderung erfüllt, wird Treibstoffen beigemischt, um den Ausstoß von Stickoxiden zu reduzieren.

Produktausprägungen

  • Stickstoff: 46% min.
  • Biuret: 1,0% max.
  • Wasser: 0,5% max.
  • Korngröße geprillt (between 1 - 4 mm): 90% min.
  • Korngröße granuliert (between 2 - 4 mm): 90% min. 

Verpackung

  • Bulk

Andere Verpackungsgrößen sind nach Vereinbarung möglich.

Eigenschaften

contact_id_personnel 161