Flexible Arbeitszeiten

Marcus Haase ist EDV-Spezialist bei der HELM AG und Familienvater. Dank der flexiblen Arbeitszeit kann er Privatleben und Arbeitsleben den aktuellen Erfordernissen anpassen. Fußballturnier der Kinder oder internes Meeting? Er kann entscheiden, was für den Moment wichtiger ist. 

Die Wochenarbeitszeit bei HELM beträgt knapp vierzig Stunden. Der maximale Rahmen für Marcus Haases Arbeitszeit liegt zwischen 7 Uhr und 19 Uhr.
 „Ich kann aber auch um 9 Uhr anfangen und gehe dann eben entsprechend später, oder ich fange früher an und mache um 16 Uhr Feierabend.“

Einzige Voraussetzung für die Nutzung der flexiblen Arbeitszeit ist, dass der IT-Fachmann sich zuvor mit seinen Kollegen abgesprochen hat, damit jede Abteilung den ganzen Tag über ansprechbar ist.

„Zeiterfassung gibt es nicht.“

Zeiterfassung wie bei anderen Unternehmen gibt es nicht. „Daran merkt man, dass die HELM AG ein Familienunternehmen ist! Das Vertrauen in mich und meine Arbeit steht im Vordergrund.“