HELM AG investiert in CropX, einem führenden Anbieter für Bodensensoren im Bereich „Precision Farming"

Die HELM AG und CropX Technologies geben eine strategische Partnerschaft bekannt. Mit dieser Investition baut HELM die Aktivitäten im Bereich Precision Farming aus und erweitert zeitgleich das digitale Portfolio modernster Landwirtschaftslösungen.

Sophie Oldenburg

Sophie Oldenburg

Unternehmenskommunikation

sophie.oldenburg@helmag.com vCard

Hamburg/Tel Aviv (17. März 2022)

Bereits 2017 begann HELM sein Engagement im Feld digitaler Agrarwirtschaft („digital agri“) durch den Kauf von SKYFLD. SKYFLD ist HELMs erstes „Software-as-a-Service“-Produkt und unterstützt Landwirte bei der zielgerichteten, nachhaltigen Aufbringung von Dünger und Pflanzenschutz – basierend auf der Auswertung der Felder durch ESA Satellitenbilder. 2020 folgte eine Investition in Plantix. Mit dem “Pflanzen-Doktor” Plantix können Landwirte ihren Bestand direkt an der Pflanze via Smartphone App untersuchen und erhalten in Echtzeit eine Empfehlung für Schädlingsbekämpfungsmittel, sollte ein Befall vorliegen.

„Die neue Partnerschaft mit CropX ist eine großartige Möglichkeit, unsere Aktivitäten im Bereich der modernen Agraranalytik auszuweiten. Die Zusammenarbeit ergänzt unser Portfolio auf sinnvolle Art und Weise und ist ein wertvoller Schritt in Richtung digitaler Lösungen in der modernen Landwirtschaft. Während SKYFLD unseren Landwirten valide Luftbilddaten ihrer Felder liefert und Plantix punktgenaue Analysen direkt an der Pflanze ermöglicht, freuen wir uns sehr, mit CropX einen kompetenten Partner für die zusätzliche Bodendatenanalysen gefunden zu haben. Wir sind begeistert von dem bisherigen Erfolg des Partners, freuen uns auf die Zusammenarbeit und darauf, unsere digitale Agrarkompetenz in Zukunft gemeinsam zu vertiefen", so Stephan Schnabel, CEO der HELM AG.

„Wir bei CropX freuen uns sehr über die Investition und heißen HELM herzlich Willkommen. Wir sind überzeugt, dass sich durch die fortschrittliche Einstellung des HELM-Managements zur digitalen Landwirtschaft großen Synergien für beide Unternehmen ergeben. Angesichts des weltweit zunehmenden Drucks auf landwirtschaftliche Betriebe, Betriebsmittel und Ressourcen schonend einzusetzen, freuen wir uns die Kunden von HELM in Zukunft mit intelligenten Sensoren unterstützen zu können", sagt Tomer Tzach, CEO von CropX.

HELM wird die CropX Sensoren in seinen Agrarmärkten ab Herbst 2022 als Partnerlösung anbieten.

Über HELM 
HELM ist ein im Jahr 1900 gegründetes Familienunternehmen mit Sitz in Hamburg, Deutschland. HELM ist eines der größten Chemievertriebsunternehmen der Welt und bietet nicht nur Marketing-, sondern auch Logistik- und Vertriebsdienstleistungen an, um die Bedürfnisse seiner Partner umfassend zu erfüllen. Das Unternehmen sichert sich den Zugang zu den wichtigsten Märkten der Welt durch sein spezifisches regionales Wissen und seine Tochtergesellschaften, Vertriebsbüros und Beteiligungen rund um den Globus. Als multifunktionale Marketingorganisation ist HELM in der chemischen Industrie, im Pflanzenschutz, im Bereich Düngemittel und in der Pharmazie tätig.

Über CropX 
Seit 2017 hilft CropX Landwirten überall auf der Welt, mit weniger Wasser, weniger Dünger, weniger Chemikalien und weniger Stress mehr anzubauen. Die Technologien und die Cloud-basierte Plattform von CropX bieten Landwirten in über 50 Ländern fortschrittliche landwirtschaftliche Lösungen für mehr als 75 Kulturarten. Mit erfahrenen Teams aus Agrarfachleuten, Datenwissenschaftlern und Ingenieuren setzt sich CropX für die Verbesserung und Vereinfachung digitaler Werkzeuge für eine profitable und nachhaltige Betriebsführung ein. Mehr zu https://cropx.com.