HELM bildet Joint Venture durch Kauf von 50 Prozent der malaysisch/ singapurischen SPCI Group

Die Investition in SPCI unterstreicht das verstärkte Interesse und Engagement des Hamburger Unternehmens in die Wachstumsregion Südostasien. Die Partnerschaft umfasst die Herstellung und den Vertrieb von Chemikalien wie Schwefel, Schwefelsäure, Aluminiumsulfat, Natriumsilikat und Soda.

Sophie Oldenburg

Sophie Oldenburg

Unternehmenskommunikation

sophie.oldenburg@helmag.com vCard

Kuala Lumpur, Malaysia und Hamburg, Germany (31. Mai, 2022)

Die South Pacific Chemical Industries Group ("SPCI") und die HELM AG ("HELM") gehen eine langfristige Partnerschaft als Joint Venture ein. Bereits im November 2021 unterzeichneten die Unternehmen einen Kaufvertrag mit dem Ziel, ab Juni 2022 eine Zusammenarbeit mit einem 50/50-Verhältnis einzugehen.

Im Rahmen der neuen Partnerschaft wird SPCI sein umfangreiches Wissen in der Produktion von anorganischen Chemikalien einbringen, während HELM seine globale Marktpräsenz, sein Know-how in den Lieferketten und seine kommerzielle Expertise zur Verfügung stellt. HELMs internationales Marketingwissen und die Logistik-Infrastruktur wird SPCI beim erfolgreichen Eintritt in größere südostasiatische Märkte unterstützen, während HELM von SPCIs Stellung als anerkannter Hersteller und Vermarkter in der Region profitieren wird.

"Für HELM ist es ein enormer Durchbruch, mit Hilfe von SPCI, nun nicht nur ein Vertriebshändler, sondern auch ein vertrauenswürdiger Hersteller zu sein. Wir freuen uns sehr auf die kommenden Schritte der Zusammenarbeit. Die Kooperation wird HELMs Portfolio an anorganischen Chemikalien stärken und ermöglicht es uns eine noch stärkere Positionierung in den südostasiatischen Märkten", sagt Stephan Schnabel, Vorstandsvorsitzender der HELM AG. Am zweiten SPCI-Standort in Singapur wird HELM zusätzlich ein lokales Vertriebszentrum aufbauen, um die Aktivitäten in Asien noch besser zu orchestrieren.

Die Partnerschaft der beiden inhabergeführten Familienunternehmen basiert auf einem soliden strategischen Fit und vielen gemeinsamen Werten, wie SPCI-Eigentümer Alex Koo erklärt: "Als wir die Gemeinsamkeiten in der Geschichte und dem aktuellen Aufbau unserer Unternehmen feststellten, war die Entscheidung, HELM an Bord zu holen, eine leichte Entscheidung. Wir sind glücklich und zufrieden, in HELM einen vielversprechenden Partner gefunden zu haben und freuen uns darauf, schon bald neue Regionen mit unseren Produkten zu erschließen."

Über SPCI
SPCI ist ein Hersteller, Verarbeiter und Dienstleister für Industriechemikalien mit Niederlassungen in Singapur und Malaysia. Gegründet vor über 60 Jahren leistet SPCI einen wichtigen Beitrag zur Herstellung von Chemikalien, für den Vertrieb und die Lieferkettendienstleistungen einiger Schlüsselindustrien in Südostasien, wie Öl und Gas, Bergbau, Pharmazie, Zellstoff und Papier, Petrochemie, Handschuhe und Gummi, Glas und Solarzellen sowie Wasser- und Abfallbehandlung. SPCI verfügt über vier Standorte in Malaysia und zwei in Singapur, die SPCI zu einem starken und stabilen Branchenakteur in der Region machen.

Über HELM
HELM ist ein im Jahr 1900 gegründetes Familienunternehmen mit Sitz in Hamburg, Deutschland. HELM ist eines der größten Chemievertriebsunternehmen der Welt und bietet nicht nur Marketing-, sondern auch Logistik- und Vertriebsdienstleistungen an, um die Bedürfnisse seiner Partner umfassend zu erfüllen. Das Unternehmen sichert sich den Zugang zu den wichtigsten Märkten der Welt durch sein spezifisches regionales Wissen und seine Tochtergesellschaften, Vertriebsbüros und Beteiligungen rund um den Globus. Als multifunktionale Marketingorganisation ist HELM in der chemischen Industrie, im Pflanzenschutz, im Bereich Düngemittel und in der Pharmazie tätig.