Corona Virus

Viele Menschen sind momentan besorgt bzw. fürchten unabsehbare Auswirkungen des COVID-19-Virus auf die Geschäftswelt. Daher möchten wir Ihnen heute eventuelle Sorgen nehmen, indem wir Ihnen schildern, mit welchen Maßnahmen HELM sich auf die aktuellen Herausforderungen einstellt.

HELM hat ein internes Steering Committee eingerichtet, das die Situation täglich neu evaluiert und beurteilt, was erforderlich und möglich ist, um die Risiken für unsere Mitarbeiter, Lieferanten, Kunden und Dienstleister bestmöglich zu minimieren. 

Aktuell freuen wir uns, Ihnen mitteilen zu können, dass unser Geschäftsbetrieb wie gewohnt läuft und unsere Lieferketten sowie der Kundenservice den Umständen entsprechend optimal gemanagt werden. 

HELM hat einige prä- sowie reaktive Maßnahmen zur Bewältigung der Umstände auf globaler, regionaler und lokaler Ebene ergriffen, die in vier Punkten zusammengefasst werden können:

  • Regelmäßige Kommunikation zum Thema und dezidierte Informationskanäle,
  • ein vollständiges Reiseverbot für Geschäftsreisen,
  • spezifische interne Verfahren und Regeln, die zu befolgen sind,
  • die Umsetzung einer gründlichen Hygienepraxis und staatlicher Maßnahmen.

Der HELM-Konzern hat einen Business-Continuity-Plan erarbeitet, mittels dessen folgende Kernziele sichergestellt werden:

  • Begrenzung der Ausbreitungsrisiken

Durch die strikte Anwendung aller von den Behörden empfohlenen Maßnahmen und das Remote Arbeiten möglichst vieler HELM-Mitarbeiter stellen wir sicher, dass die Risiken zur weiteren Verbreitung des Coronavirus minimiert werden.

  • Fortführung des Geschäftsbetriebs unter allen Umständen und ohne Unterbrechung

Es wurden technische und organisatorische Maßnahmen eingeführt oder verstärkt, um allen Mitarbeitern vom Homeoffice aus Zugang zu allen für sie erforderliche Tools und Unterlagen zu ermöglichen.

  • Verstärkte Kommunikation über die komplette Lieferkette

Da jeder Partner entlang der Lieferkette spezifische Maßnahmen ergriffen hat, haben wir die Kommunikation mit allen unseren Geschäftspartnern verstärkt, um deren Vorgehensweise zu verstehen und uns dieser entsprechend anzupassen (sowohl an Produktlieferanten als auch an Logistikdienstleister und Kunden). Alle Partner unternehmen derzeit große Anstrengungen, um die Qualität der Dienstleistungen zu gewährleisten.Darüber hinaus hat jedes Produkt seine eigene Lieferkette, sodass die Auswirkungen von Produkt zu Produkt unterschiedlich sind. In diesem Zusammenhang zentralisiert, antizipiert und kommuniziert jeder Produktmanager in unserer Zentrale oder den HELM-Außenhäusern s so schnell wie möglich alle relevanten Informationen zu diesem Thema.

Daher werden Ihre gewohnten Ansprechpartner Sie so schnell wie möglich informieren, falls es durch die aktuelle Situation zu etwaigen Problemen kommen sollte. Natürlich werden wir Ihnen dann auch zeitnah passgenaue entsprechende Lösungen anbieten.

Wir sind auch weiterhin in vollem Umfang für Sie da!

Sophie Oldenburg

Sophie Oldenburg

Unternehmenskommunikation

sophie.oldenburg@helmag.com vCard