• Produktsuche
Standorte
HELM ist mit Niederlassungen und Verkaufsbüros in über 30 Ländern vertreten.

Fertilizer

Durch verkaufsnahe Läger und eine breite Produktpalette ist der Geschäftsbereich Fertilizer in den wichtigsten Agrarmärkten fest etabliert.

Langfristige Frachtverträge, ein kompetentes und motiviertes Team sowie weltweite, strategisch günstig platzierte Läger für festen und flüssigen Dünger garantieren eine reibungslose Abwicklung der Warenlieferungen.

Langfristige Frachtverträge, ein kompetentes und motiviertes Team sowie weltweite, strategisch günstig platzierte Läger für festen und flüssigen Dünger garantieren eine reibungslose Abwicklung der Warenlieferungen.

1972 begann HELM mit dem Marketing und Vertrieb von Düngemitteln. Heute zählt Fertilizer als eigenständiger Geschäftsbereich innerhalb der HELM AG zu den führenden Handels- und Vermarktungsorganisationen mit einer breiten Palette an qualitativ hochwertigen Produkten in der Pflanzenversorgung. Der Geschäftsbereich unterstützt sowohl Hersteller als auch Händler dabei, ihren Abnahme- und Lieferverpflichtungen nachzukommen.

Die internationale Abdeckung umfasst:

  • Globale Präsenz
  • Langfristige Partnerschaften
  • Eigene Produktionsanlagen
  • Logistik-Infrastruktur
  • Spezialtransporte - je nach Produkt
Olivier Saulnier

Olivier Saulnier

Executive Director Fertilizer

o.saulnier@helmag.com vCard

Mit regionalen Niederlassungen in Hamburg/ Deutschland (zuständig für Europa, Afrika und den Mittleren Osten), Tampa/ USA (zuständig für Nord-, Süd- und Zentralamerika), Singapur und Shanghai/ China (zuständig für Asien) und einem weltumspannenden Vertriebsnetz trägt der Geschäftsbereich Fertilizer dafür Sorge, dass die Düngemittel dort ankommen, wo sie benötigt werden. Ziel ist, den Hersteller möglichst nah und wettbewerbsfähig an den Endverbraucher heranzuführen.

Produktgruppen:
  • Stickstoff
  • Phosphate
  • Kalium
  • Rohstoffe

Neben der bestehenden internationalen Infrastruktur mit Vermarktungsbüros, Terminals und Vertriebsdrehscheiben hat der Geschäftsbereich sein Engagement am Düngemittelmarkt verstärkt, indem er im Rahmen eines Joint Ventures sein erstes eigenes Produktionswerk in Trinidad & Tobago in Betrieb genommen hat. Mit einer Flüssigstickstoffdünger-Kapazität von inzwischen 1,6 Mio. MT pro Jahr ist die Anlage eine der weltweit fortschrittlichsten und kosteneffezientesten ihrer Art.

Die Produktionsbeteiligung war ein wichtiger Schritt und unterstreicht das Bestreben des Geschäftsbereichs Fertilizer, eine direkte Verbindung vom Produzenten zum Händler am eigentlichen Anwendungsstandort herzustellen.